25.Oktober 2021

Vogelgrippe: Erster Fall in Bayern in diesem Herbst

Bayern hat seinen ersten Vogelgrippefall dieses Herbstes. Bei einer erlegten Wildente im...

Bayern hat seinen ersten Vogelgrippefall dieses Herbstes. Bei einer erlegten Wildente im Landkreis Cham sei der Nachweis des Erregers vom Typ H5N1 durch das Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt worden, wie der Bayerische Bauernverband am Montag mitteilte. Das Tier sei im Rahmen des bayerischen Wildvogelmonitorings beprobt worden.

In bestimmten Gebieten Bayerns würden nun verstärkte Biosicherheitsmaßnahmen in Haus- und Nutzgeflügelbetrieben gelten. Die Geflügelbetriebe seien aufgerufen, die vorgeschriebenen Biosicherheitsmaßnahmen einzuhalten.

Seit dem 15. Oktober ist die Geflügelpest bundesweit in 22 Fällen nachgewiesen worden. Laut dem Friedrich-Löffler-Institut (FLI) liegt der Schwerpunkt des Geschehens derzeit in Nordfriesland. Eine Ansteckung des Menschen mit dem Erreger über infizierte Vögel oder deren Ausscheidungen ist in Deutschland bislang nicht bekannt geworden. agt

26.Oktober 2021

K+S: Hebt Gewinnprognose an

Die hohen Düngemittelpreise lassen bei der Kasseler K+S AG die Kassen klingeln....
26.Oktober 2021

Mühlenwirtschaft: Dinkel ist ein Wachstumsmarkt

Im Wirtschaftsjahr 2020/21 haben die 185 deutschen Handelsmühlen rund 8,8 Mio. t Getreide...
26.Oktober 2021

DLG: Fachpublikationen zu Spezialgeflügelhaltung

Informationen zur Haltung, Fütterung und Ökonomie von Spezialgeflügel hat der...
26.Oktober 2021

Gerste: Auf der Suche nach mehr Trockentoleranz

Neue Gerstensorten, die auch bei Trockenheit gute Erträge liefern, stehen im Zentrum des...
26.Oktober 2021

Arla: Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz

Manfred Graff ist zum neuen stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden der europäischen...